Golf-Physio-Trainer / Golf-Physiotherapeut

Logo GolfPhysioTherapeut in Golf-PhysiotherapieMitte des Jahres 2011 nahm ich an einer sportartspezifischen Fortbildung für Ärzte, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Mentalcoaches und Golf-Pros mit Qualifikation zum Golf-Physio-Trainer und Golf-Physiotherapeuten teil. Diese sehr komplexe Sportart mit ihrem außerordentlich koordinativ anspruchsvollen Bewegungsablauf und den damit verbundenen typischen Verletzungsmustern stellt eine große Herausforderung an meine physiotherapeutische Tätigkeit dar. Die Vermittlung eines individuellen, präventiven, biomechanisch optimierten, gesundheitlichen Golfschwungs steht dabei im Mittelpunkt meiner Arbeit, ohne dabei die Bemühungen des Pro’s (Trainers), den Golfschwung erfolgsorientiert zu verbessern, einzuschränken. (Vielmehr sollte die gezielte Zusammenarbeit des Trainers und Physiotherapeuten das Spiel des Golfers sowohl erfolgreich als auch beschwerdefrei gestalten.) Als Behandlungsansätze werden alle Möglichkeiten einer modernen manualtherapeutisch geprägten Physiotherapie genutzt, d.h., es kommen sowohl passive Behandlungstechniken wie Funktionelle Weichteiltechniken oder Mobilisationen als auch aktive Maßnahmen der Medizinischen Trainingstherapie oder Eigenmobilisationen zur Anwendung. Als Ergänzung werden modernste Taping-Techniken mit klassischem und kinesiologischem Tape eingesetzt. Auch eine individuelle Videoanalyse des Schwungs kann bestimmte Defizite und damit Verbesserungspotential des Golfspielers aufzeigen.